Über

Auf bildungsspiel.de werden Forschungs­ergebnisse des unabhängigen Instituts für kindzentrierte Spiel­wissenschaft veröffentlicht. Das Institut hat es sich zum Ziel gesetzt, das Phänomen Spiel inter­disziplinär zu erschließen. Dabei stehen vor allem die Bereiche Spiel und Spiel­mitteln im Vorder­grund, die in Kitas und Schulen wissen­schaftlich erprobt werden. Durch diesen ganz­heitlichen Forschungs­ansatz leistet das Institut nicht nur einen Beitrag zu den Bereichen Wissen­schaft und Forschung, sondern auch zu Bildung, Erziehung, Kunst und Kultur.

Die Ziel­setzung des Instituts wird insbesondere verwirklicht durch das Durch­führung von wissenschaftlichen Veran­staltungen und Forschungs­vorhaben und das Erstellen von Publi­kationen zu den genannten Bereichen. Dadurch stellt das Institut seine Dienste auch Institutionen und Organi­sationen zur Verfügung, die sich im Rahmen ihrer Arbeit mit den Bereichen Spielzeug, Spiel und Freizeit u. a. beschäftigen, wie beispielsweise Verbraucher­verbänden, Familien­bildungs­stätten, Schulen, Kinder­gärten und Jugend­ämtern. Neben der Fachöffent­lichkeit versucht das Institut auch die breite Öffent­lichkeit zu erreichen, um z.B. Eltern und Großeltern beim Kauf von Spiel­mitteln eine Orien­tierung zu bieten.

Prof. Dr. Johannes Keil

Institutsdirektor

Johannes Keil ist Professor für 'angewandelte Bildungsforschung in der Kindheitspädagogik' an der EBC Hochschule und Mitglied des 'Forschungnetz Frühe Bildung' in Sachsen-Anhalt. Zudem ist er 'spielender' Familienvater von drei Kindern.

  • Johannes Keil (2016): Erwachsenenbildungsförderung – Hürden und Benachteiligungsaspekte für die Beteiligung von Frauen an beruflicher Weiterbildung. Expertise für den Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung, BMBFSFJ.

  • Johannes Keil/Peer Pasternack (2015): 10 Jahre Akademisierung der Frühpädagogik. Ergebnisse einer Befragung unter AbsolventInnen fach- und hochschulischer Ausbildungen, in: Annette Schmitt/Anja Schwentesius/Elena Sterdt (Hg.): Berichte aus dem Kompetenzzentrum Frühe Bildung.

  • Johannes Keil (2015): Die Teilakademisierung der Frühpädagogik. Eine Zehnjahresbeobachtung, in: Peer Pasternack, Jens Gillessen, Daniel Hechler, Karsten König, Arne Schildberg, Christoph Schubert, Viola Strittmatter und Nurdin Thielemann, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2015.

  • Peer Pasternack/Johannes Keil (2013): Vom „mütterlichen“ Beruf zur gestuften Professionalisierung. Ausbildungen für die frühkindliche Pädagogik (HoF-Handreichungen 3’2013) Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg 2013.

mehr erfahren
  • Johannes Keil (2013): Professionsverständnisse in der Frühpädagogik. Genderspezifische Konsequenzen der bisherigen Teilakademisierung, in: Jens Gillessen/Johannes Keil/Peer Pasternack (Hg.): Berufsfelder im Professionalisierungsprozess. Geschlechtsspezifische Chancen und Risiken, dhs-Themenschwerpunkt 2/2013, S. 89-107.

  • Johannes Keil/Peer Pasternack/Nurdin Thielemann (2013): Frauen und Männer in der Frühpädagogik. Genderbezogene Bestandsaufnahme, Gender, Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 1/2013, S. 129-137.

  • Johannes Keil/Peer Pasternack/Nurdin Thielemann (2012): Frauen und Männer in der Frühpädagogik. Genderbezogene Bestandsaufnahme (HoF-Arbeitsbericht 2’2012) Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg 2012.

  • Johannes Keil/Peer Pasternack (2011): Qualifikationsprofile in Arbeitsfeldern der Pädagogik der Kindheit. Ausbildungswege im Überblick, unter Mitarbeit von Yvonne Anders, Andrea Binder, Hans Gängler, Klaus Fröhlich-Gildhoff, Anne Levin, Manfred Müller-Neuendorf, Iris Nentwig-Gesemann, Monika Pfaller-Rott, Volker Pudzich, Simone Stelzmüller u. Mathias Tuffentsammer, Robert Bosch Stiftung, Stuttgart 2011, S. 114.

  • Johannes Keil/Peer Pasternack (2011): Frühpädagogisch kompetent. Kompetenzorientierung in frühpädagogischen Qualifikationsrahmen und Ausbildungsprogrammen (HoF-Arbeitsbericht 2’2011), Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle-Wittenberg 2011, S. 137.

  • Johannes Keil/Peer Pasternack (2010): DDR-Hochschulpädagogik und Hochschuldidaktik im Osten. Eine Entkopplungsgeschichte, HDS.Journal 1, S. 12-17.

  • Johannes Keil (2010): Professoren und Pädagogik? Die Entwicklung der Hochschulpädagogik an der Humboldt-Universität bis 1989, in: die hochschule 1/2010, S. 165-182.

Kitas

Partnerverband

Add to cart